#73 – Susanne Günthner (04/2017)

Sprachliche Verfahren bei der Übermittlung schlechter Nachrichten – sedimentierte Praktiken im Kontext onkologischer Aufklärungsgespräche

Arbeitspapier aus dem Drittmittel-Projekt „Krebshilfe“ – „Von der Pathologie zum Patienten: Optimierung von Wissenstransfer und Verstehenssicherung in der Onkologie zur Verbesserung der Patientensicherheit“

Schlagwörter: Konversationsanalyse, angewandte Sprachwissenschaft, Arzt-Patienten-Kommunikation, medizinische Kommunikation, sprachliche Praktiken, kommunikative Gattungen

#68 – Susanne Günthner (09/2016)

Diskursmarker in der Interaktion – Formen und Funktionen univerbierter guck mal– und weißt du-Konstruktionen

Schlagwörter: Diskursmarker, Interaktionale Linguistik, Grammatikalisierung

#58 – Susanne Günthner (01/2016)

From biclausal constructions to ‘stand-alone’-conditionals – ‘syntactically disintegrated wenn-constructions’ in everyday spoken German

Schlagwörter: Interaktionale Linguistik, Interaktionale Konstruktionsgrammatik, Insubordination, alleinstehende wenn-Sätze, Konditionalkonstruktionene, Syntax der gesprochenen Sprache, Satzverknüpfungen

#54 – Susanne Günthner / Zhu Qiang (11/2015)

Anredeformen im Kulturvergleich: Verwandtschaftsbezeichnungen als Mittel der kommunikativen Konstruktion sozialer Beziehungen in chinesischen und deutschen SMS‐Interaktionen

Erschienen als: Günthner, Susanne/Zhu, Qiang (2017):„Anredeformen im Kulturvergleich. Verwandschaftsbezeichnungen als Mittel der kommunikativen Konstruktion sozialer Beziehungen in chinesischen und deutschen SMS-Interaktionen“. In: Linke, Angelika/Schröter, Juliane (Hrsg.): Sprache und Beziehung. Berlin/Boston: De Gruyter: 119-149.

Schlagwörter: Anredeformen, SMS-Kommunikation, Kontrastive Linguistik, Chinesisch-Deutsch, Verwandtschaftsbezeichnungen

#51 – Susanne Günthner (02/2015)

Concessive patterns in interaction: Uses of zwar…aber (‘true…but’)-constructions in everyday spoken German

Schlagwörter: Interactional Linguistics, concessive relations, adverbial clauses, syntax in interaction, construction grammar

#49 – Susanne Günthner (08/2013)

Ko-Konstruktionen im Gespräch: Zwischen Kollaboration und Konfrontation

Arbeitspapier aus dem DFG-Projekt „Grammatik und Dialogizität“

Erschienen in: Dausendschön-Gay, Ulrich/Gülich, Elisabeth/Krafft, Ulrich (Hrsg.):
Ko-Konstruktionen in der Interaktion. Die gemeinsame Arbeit an Äußerungen und anderen sozialen Ereignissen. Bielefeld, transcript Verlag: 55-74.

Schlagwörter: Gesprächsanalyse, Zeitlichkeit, On-line-Syntax, Emergenz, Ko-Konstruktion

#41 – Susanne Günthner (07/2012)

“Vom schriftsprachlichen Standard zur pragmatischen Vielfalt? Aspekte einer interaktional fundierten Grammatikbeschreibung am Beispiel von dass-Konstruktionen.”

Arbeitspapier aus dem DFG-Projekt „Grammatik und Dialogizität“

Erschienen in: Hagemann, Jörg/Klein, Wolf Peter/Staffeldt, Sven (Hrsg.): Pragmatischer Standard. Tübingen 2013: Stauffenburg, 223-243.

Schlagwörter: Konnektoren, Gesprächsanalyse, Zeitlichkeit, On-line-Syntax, Emergenz

#32 – Susanne Günthner (02/2011)

“Aspekte einer Theorie der gesprochenen Sprache – Plädoyer für eine praxisorientierte Grammatikbetrachtung”.

Arbeitspapier aus dem DFG-Projekt „Grammatik und Dialogizität“

Erschienen in: Jan Claas Freienstein/Jan Hagemann,/Sven Staffeldt (Hrsg.): Äußerung und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf. Tübingen: Stauffenburg, 231-250.

Schlagwörter: Konstruktionsgrammatik, Zeitlichkeit, On-line-Syntax, Emergenz, kommunikative Gattungen, Dialogizität

#26 – Susanne Günthner (12/2009)

“Musterhaftigkeit in alltäglichen Interaktionen – eine Analyse von was-Konstruktionen im Gebrauch”.

Arbeitspapier aus dem DFG-Projekt „Grammatik in der Interaktion“

Erschienen in überarbeiteter Form erschienen unter dem Titel: “Konstruktionen in der gesprochenen Sprache” in: Stephan Habscheid (Hrsg.) (2011): Textsorten, Handlungsmuster, Oberflächen: Linguistische Typologien der Kommunikation. Berlin/New York: de Gruyter, 296-313.

Schlagwörter: Konstruktionsgrammatik, Gesprächsanalyse, Vorwurfsäußerungen

#25 – Susanne Günthner (12/2009)

“Konstruktionen in der kommunikativen Praxis zur Notwendigkeit einer interaktionalen Anreicherung konstruktionsgrammatischer Ansätze”.

Arbeitspapier aus dem DFG-Projekt „Grammatik in der Interaktion“

Erschienen in: Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL) 37/3: 402-426.

Schlagwörter: Konstruktionsgrammatik, Gesprächsanalyse, Clefting, Konditionalsätze